#1 Bioresonanz von tonimaroni 26.08.2020 22:38

avatar

]

Hallo Ihr Lieben,
da bin ich auch mal wieder... einige kennen Pepe und mich schon viele Jahre.
Und mittlerweile ist Pepe somit auch in die Jahre gekommen. Er ist 9,5 Jahre alt .

Ab und an, fing er an zu tickern , ging aber auch wieder weg...was die letzten Tage nicht besser wurde. Ab zu unserer Tierärztin. Genau kann nur ein CT ein Bild geben bzw. Spezialisten die sich mit Knochen und Sehnen etc. gut auskennen. Sie tippt auf Arthrose. Schmerzmittel mitbekommen, wir sollen natürlich aufpassen, dass er sich übernimmt.
Außerdem ist Pepe seit einigen Jahren sehr zurückhaltend geworden und seit die Gesundheit meines Lebensgefährten auch verändert ist, verhält sich Pepe auch anders . Er ist ja des öfteren Angegriffen worden, was auch nicht gerade dazu beiträgt, dass es ihm seelisch gut geht.

Dann viel mir meine Tierheilpraktikerin ein. Habe sie erst bei meinem Pony dran gehabt. Sie macht Bioresonanz.
Im Gegensatz zur Tierärztin, lief Pepe völlig fröhlich und offen in die Räumlichkeit.
Er legte sich sofort auf das Handtuch, worunter das Teil vom Bioresonanzgerät lag.
Eine Stunde Auswertung und anschließend die Stunde der Harmonisierung blieb Pepe wie selbstverständlich liegen.

Das Gerät „spuckte“ folgende Probleme aus: Arthritis und Depression. ( und ein paar Kleinigkeiten)
Pepe bekam zwei Pilzsorten mit, die er jetzt verabreicht bekommt.
Natürlich müssen wir jetzt darauf achten, dass er nicht normal läuft und nicht Zuviel rennt.

Hat noch jemand Erfahrungen mit Bioresonanz?

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz