#1 Hundebegegnungen von gabby 12.02.2015 21:52

avatar

Heute habe ich wirklich mal nicht schlecht gestaunt
Ich habe bei mir ums Eck einen wunderschönen, mittelgroßen Wald mit vielen kleinen Fusswegen, eingebettet in das Areal eines Seniorenheimes. Wir Hundehalter dürfen hier gerne mit den Hunden spazieren und auch viele Jogger drehen hier ihre Runden. eigentlich trifft man stets nur Hundehalter, das Seniorenheim ist ein wenig abseits gelegen. Die komplette Strecke aussen denke ich sind ca 3KM, läuft man noch alle Querwege mit wird´s mehr.
Nur so zum sich vorstellen können...
Nunja, seit ca Okt 2014 treffe ich einen betagten Herrn mit Gehstock und einem jungen Labbi-BUDDYIch denke immer, wenn der Herr die steile Wiese runter stärkst mit dem Gehstock....oh weh...ob das man gut geht.
Vor ein paar Wochen kamen wir abends im Dunkeln in ein längeres Gespräch, Buddy hatte eine Christbaumbeleuchtung am Hals und ich meine Taschenlampe...sind wir ein wenig zusammen gegangen. Buddy ist gerade mal 9 Monate alt und ein total lieber Labbi, völlig auf seinen Herrn fixiert, passt er stets seine Geschwindigkeit an...Hut ab für den jungen Mann...Bonita hatte am Anfang -wie immer-die Zicken Tour drauf: riech mich nicht an, komm mir nicht zu nah, sieh mich einfach nicht, nimm den anderen Weg...ja....so ist sie...
An diesem dunklen Abend, in Begleitung der dann leuchtenden Wege dank Buddy hat sich ihre Art ein wenig geändert...man beäugt sich jetzt zumindest...Buddy würde gerne, ach so gern mal mit Bonita eine Runde abrocken, aber dieser junge Bub spürt schon im Ansatz: he..die Olde da...könnte zwicken.

Heute--tags, treffe ich die beiden wieder, wir gehen ein Stück gemeinsam, die Hunde "weit auseinander"..man sieht sich ja
Da erzählt mir der Herr, dass er JEDEN TAG seit er Buddy hat 3-4 Stunden hier durch den Wald läuft...
ohhh... da habe ich aber mal schlecht gestaunt...
Wahnsinn, oder? Er begründet das mit: ich bin allein, mein Hund hat nur mich, ich kann nicht mehr so weit weg fahren zum Laufen, ich wohne ums Eck, also, was sollen wir beide "drinnen"????
Klasse,oder?

Dann traf ich just ein paar Minuten einen anderen Halter mit seinem Cocker-Balu, etwa 2 Jahre alt der Kerl und ein völliger Ball-Junkie-ich verfolge das seit ca 1 Jahr... Balu kennt nur seinen Ball oder Stock, den Frauchen oder Herrchen permanent schmeissen müssen...naja...wir treffen uns im Feld oder im Wald...
Und dieser Besitzer erzählt mir heute :
er war mit Balu am See, wo sogar Eisschollen trieben....er wollte mal so richtig ein paar Stunden mit ihm laufen...nur Balu wollte nicht laufen-er wollte schwimmen und sprang in den See..und ist die ganze Zeit "geschwommen"....ein Mal wäre es brenzlig geworden, weil er sich im Eis verfangen hätte-er konnte ihn aber befreien... da Balu nicht laufen sondern schwimmen wollte hat er ihn dann irgendwann aus dem Wasser gelockt und seinen Lauf hier im Wald fortgesetzt...
ich staunte nicht schlecht...ein Cockerspaniel bei 3 Grad im Wasser "schwimmend" und jetzt schon wieder nach Stöckchen hechelnd am oberen Limit kläffend völlig abgedreht...

Sachen gibts..oder?

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz