#1 VERMITTELT: MILOS - 2015 - fast verhungert in der Perrera von Tanja aus Bayern 11.07.2018 22:08

avatar

Im Frühjahr diesen Jahres entdeckte eine aufmerksame Bodeguero Freundin den armen, zaundürren Milos in der Tötungsstation in Sevilla.
Obwohl das BiN Kontingent gerade überstrapaziert war, ließ seine Retterin nicht locker und organisierte mit viel Herzblut und Einsatz und privater Initiative (u.a. Kontakt zu ayandena) seine Sicherung und Versorgung. Unterstützung fand sich bald sogar in Form eines festen, verläßlichen Paten, ein absoluter Glücksfall in der Not!

Dieser Einsatz ist einmalig und verdient große Anerkennung!

Milos dankte es seinen Rettern, erholte sich zusehends, legte einen negativen MMK Test vor und war endlich so stabil, dass er schliesslich kastriert und geimpft werden konnte.
Und weil Milos echt das Zeug zum Glückskind hat, hat sich sein bisheriger Pate entschlossen, ihm sogar noch eine Pflegestelle neben seinen beiden bereits vorhandenen spanischen Vierbeinern zu bieten.

Nach der heutigen positiven VK muss Milos nun ganz schnell sein Köfferchen packen, denn schon übermorgen startet seine Reise ins Glück!



#2 RE: PS in Oberbayern (Chiemgau): MILOS - 2015 - fast verhungert in der Perrera von Pasijape 12.07.2018 09:19

avatar

Als ich Milos im Internet, in einem Album der Hunde die in der Tötung, gesehen hatte, konnte ich es nicht zulassen, dass so einem besonders schönen Bodeguero das Leben genommen werden soll.

Ich fragte bei Ayadena, wie ich helfen kann, ob es reicht, Spender für seine monatlichen Kosten zu finden. Aber leider nein, das Tierheim nimmt nur noch Hunde auf, wo ein Verein die Kosten sichert.

Da stand ich nun, was nun?

Ich habe einen Aufruf gemacht, nur leider konnte mir kein Verein zu diesem Zeitpunkt helfen. Aber für Milos wurde die Zeit knapp. Bis sich dann ein Verein gefunden hat, der mir sagte, lass Milos raus holen, wir übernehmen ihn.

Überglücklich habe ich Ayandena informiert, die Milos sofort reserviert haben und in letzter Minute aus der Tötung holten. Dann erhielt ich die Nachricht von dem Verein, das sie Milos doch nicht übernehmen.

Da stand ich wieder da, und jetzt?

Ich hatte Ayandena Unterstützung zugesagt, wenn sie Milos retten. Daher habe ich für Milos eine Gruppe auf Facebook gegründet und liebe, zuverlässige Menschen gefunden, die ihn bis heute unterstützen.

Das Milos am Samstag auf Pflegestelle von seinem Paten reisen darf, freut mich sehr und ich wäre so gerne dabei, wenn er ankommt, aber die Fahrt wäre zu weit. Ich hoffe, ich darf ihn auf einem Bodeguero Treffen einmal persönlich kennenlernen.

Ich möchte mich ganz besonders bei Tanja bedanken, die mir bei der ganzen Aktion zu jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat. So eine Rettungsaktion ist nicht einfach und geht sehr ans Herz.

Danke an Bodeguero in Not, das auch Milos zu Euren zu vermittelnden Bodegueros aufgenommen wurde.

Ich freu mich einfach riesig und sage allen Unterstützern DANKE

Milos ist ein Glücksjunge und ich hoffe, sein Glück bleibt ihm lange erhalten.

#3 RE: PS in Oberbayern (Chiemgau): MILOS - 2015 - fast verhungert in der Perrera von Pasijape 14.07.2018 00:51

avatar

Milos ist auf dem Weg zu seiner Pflegestelle

schaut mal wie schön er zugenommen hat 👍

Gute Reise mein Glücksjunge 🍀

#4 RE: PS in Oberbayern (Chiemgau): MILOS - 2015 - fast verhungert in der Perrera von Pasijape 15.07.2018 23:55

avatar

Am Samstag ist Milos in Deutschland Eingetroffen, die liebe Tanja hat sich viele km auf dem Weg gemacht um den Schatz abzuholen und zu seinem Pflegepapa zu bringen.

Nach vier Stunden Verspätung, war Milos dann endlich da.

Milos ist ein lebensfroher hübscher Kerl, der Pflegepapa wird richtig Spaß mit Milos haben.





#5 RE: PS in Oberbayern (Chiemgau): MILOS - 2015 - fast verhungert in der Perrera von Pasijape 16.07.2018 12:19

avatar

MILOS fühlt sich sichtlich wohl bei seinem Pflegepapa
Die erste Nacht haben Pflegepapa und Milos mit sehr wenig Schlaf überstanden.

Nach all der Aufregung und der langen Reise ist Milos verständlicherweise noch ziemlich überdreht gewesen und hat sogar bei einer gemütlichen Morgenrunde sein Geschäft außerhalb der Wohnung vollbracht.

#6 RE: PS in Oberbayern (Chiemgau): MILOS - 2015 - fast verhungert in der Perrera von Pasijape 19.07.2018 12:39

avatar

PFLEGEPAPA schreibt:

Milos macht sich prima!
Er ist null ängstlich, sehr neugierig, unglaublich kuschelig und super gelehrig!!!
Er kann schon ziemlich alle Grundkommandos nach nur 4 Tagen!
Was wir noch definitiv üben müssen, ist unser Geschäft ausschließlich draußen zu machen! Aber das wird auch täglich besser...
Jetzt wo er mehr Selbstvertrauen hat , zeigt sich leider ein wenig die: ich Bell alle Menschen und Hunde erstmal an , inklusive meiner Fina.
Wenn der Kontakt dann hergestellt ist , funktioniert es prima.
Momentan ist er meiner 10 jährigen Maus etwas zu stressig
Ich bin mir sicher er wird bald vermittelt werden, weil er alle um den Finger wickelt!

ob er auch schon sein Pflegepapa um den Finger gewickelt hat?
Wir werden sehen!

Wie wäre es mit Wetten zugunsten, des, BIN Notfall-Topfes.







#7 RE: PS in Oberbayern (Chiemgau): MILOS - 2015 - fast verhungert in der Perrera von Pasijape 19.07.2018 12:39

avatar

so ein hübscher Schatz

#8 RE: PS in Oberbayern (Chiemgau): MILOS - 2015 - fast verhungert in der Perrera von Pasijape 23.07.2018 07:09

avatar

der hübsche MILOS hat bereits die Nachbarin vom Pflegepapa um den Finger gewickelt

PFLEGEPAPA schreibt:
Das ist übrigens meine Nachbarin Anna und sie ist schon sehr verliebt in Milos!
Und er wartet immer auf sie !


Milos der Spanier steht auf Banane 😂 aus Milos wird jetzt offiziell: plátanos



Milos hat ne Freundin ❤️❤️❤️

#9 RE: PS in Oberbayern (Chiemgau): MILOS - 2015 - fast verhungert in der Perrera von Pasijape 30.07.2018 16:02

avatar

Milos der Sonnenanbeter

#10 RE: PS in Oberbayern (Chiemgau): MILOS - 2015 - fast verhungert in der Perrera von Pasijape 31.07.2018 16:03

avatar

Milos ❤️ Action!

#11 RE: PS in Oberbayern (Chiemgau): MILOS - 2015 - fast verhungert in der Perrera von Pasijape 06.08.2018 11:12

avatar



#12 RE: PS in Oberbayern (Chiemgau): MILOS - 2015 - fast verhungert in der Perrera von Pasijape 05.09.2018 14:58

avatar

MILOS Update vom Pflegepapa

Milos entwickelt sich immer mehr zu einem absoluten Traumhund!
Er versteht sich mit Kindern,genauso wie mit anderen Artgenossen klasse!
Auch das mal alleine bleiben,funktioniert ohne Gejammer und scheinbar genießt er auch mal die Ruhe vor mir !



#13 RE: PS in Oberbayern (Chiemgau): MILOS - 2015 - fast verhungert in der Perrera von Pasijape 16.09.2018 12:39

avatar

#14 RE: PS in Oberbayern (Chiemgau): MILOS - 2015 - fast verhungert in der Perrera von Pasijape 19.09.2018 14:13

avatar

Wie toll er sich entwickelt hat!

#15 RE: PS in Oberbayern (Chiemgau): MILOS - 2015 - fast verhungert in der Perrera von Pasijape 03.10.2018 14:17

avatar

Darf ich vorstellen: Milos

Nach mittlerweile 2 Monaten auf meiner Pflegestelle, möchte ich ihn gerne nochmal vorstellen.
Milos kam als kleines, abgemagertes, unsicheres etwas im Juli zu mir.
Schon in der ersten Woche zeigte sich, was für ein großartiger Hund der kleine Krieger ist!
Er ist unglaublich verkuschelt, er lernte sehr schnell die wichtigsten Kommandos und ist sehr verspielt.
Alleine zu bleiben ist auch kein Problem für ihn.
Er hat bis heute keinerlei Ängste vor Gewittern oder Schüssen!
Sein Jagdtrieb zeigte sich bis heute auch nicht wirklich, sogar Katzen interessieren ihn nicht!
Mit Kindern und anderen Hunden versteht er sich prima.
Wir haben in den bisherigen Monaten einiges unternommen mit ihm.
Wir waren oft am Berg, beim Joggen, beim Baden, längere Autofahrten und auch einfach mal nur faulenzen.
Milos ist wirklich für alles zu haben!
Ich kann hier wirklich nichts Negatives über diesen Traumhund schreiben.
Es würde mich sehr glücklich machen, wenn der kleine Kämpfer ein tolles Zuhause finden würde...

Pflegepapa vom Milos

#16 RE: PS in Oberbayern (Chiemgau): MILOS - 2015 - fast verhungert in der Perrera von Pasijape 21.10.2018 01:47

avatar

Milos hat das buddeln entdeckt

#17 RE: PS in Oberbayern (Chiemgau): MILOS - 2015 - fast verhungert in der Perrera von Pasijape 01.11.2018 15:11

avatar

Heute ist für Milos ein aufregender Tag, er durfte heute mit Seiner neuen Familie auf die Reise in Sein für immer zu Hause fahren.

Ein tränenreicher Tag, denn es heißt Abschied nehmen für Milos und seinem Pflegepapa, aber es sind auch Tränen der Freude, denn Milos darf in ein wunderbares Zuhause reisen. Genauso ein Zuhause hat sich Pflegepapa für seinen und meinem Goldjungen / Traumbodi gewünscht.

Ich sage nochmals DANKE an Antonio, du warst der beste Pflegepapa, den sich Milos wünschen konnte.

Und ich wünsche der neuen Familie mit dem Schatz viel Freude.

Milos ich hoffe von dir noch viel zu hören und zu sehen, und wünsche dir in Deiner Familie, viele glückliche Jahre

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz